Der Blog zum wohngesunden Bauen

22. Juni 2017

Schallschutz Rekord für RotoQ-Dachflächenfenster

Filed under: Allgemein, Baustoffindustrie, Bauunternehmen, Handwerker, Neubau, Produktpartner, Wissenschaft — Schlagwörter: , , — Stephanie Brunner @ 17:20

Bei der Entwicklung des neuen Dachflächenfensters RotoQ standen neben den Wünschen und Anforderungen des Dachhandwerks auch der Schallschutz im Mittelpunkt. Mit Erfolg: Das RotoQ weist in der Kunststoff-Variante Spitzenwerte im Schallschutz auf, die auf dem Markt nach Angaben des Herstellers bislang einmalig sind, und die Wohnqualität deutlich steigern.

Mit dem sogenannten „bewerteten Schalldämm-Maß“ Rw von 44 dB wird dem RotoQ Schwingfenster Q-4 K ohne Rahmenlüfter eine Schallminderung attestiert, die bisher noch kein vergleichbares Produkt auf dem Markt erreichen konnte. Insbesondere Geräusche wie Schienen- und Autobahnverkehr oder das Spielen von Kindern, ebenso wie städtischer Straßenverkehr oder laute Musik werden zuverlässig gefiltert. Selbst mit Rahmenlüfter sowie im geschlossenen und geöffneten Zustand erreicht das RotoQ Kunststoff Werte zwischen 31 und 34 dB – und ist auch damit eines der leisesten Fenster seiner Klasse.

1 Kommentar »

  1. Das Leben an einer vielbefahrener Straße, direkt neben dem Spielplatz oder in irgendeiner Gegend wo zu viel Lärm produziert wird, kann zum Alptraum werden und schließlich krank machen. Hilfe versprechen hier nur die speziellen Schallschutzfenster. Die Verglasung von Schallschutzfenstern ist eine Meisterin der Lärmreduzierung. Erreicht wird dies unter anderem mit einem im Vergleich zu normalen Wärmedämmverglasungen asymmetrischen Aufbau der Scheiben und durch einen höheren Glasanteil. Häufig kommt Verbundglas zum Einsatz, bei dem sich zwischen den beiden verklebten Scheiben besondere Schallschutzfolien befinden. Zusätzlich verbessern mehrere Dichtungsebenen die Dichtigkeit und damit den Schallschutz des Fensters. Auf Grund der guten und dichten Isolierung der Schallschutzverglasung ist der automatische Luftaustausch schwer zu realisieren. Deswegen ist das regelmäßige Stoßlüften sehr wichtig, um der Schimmelbildung vorzubeugen und ein angenehmes Wohnklima zu erzeugen. Für Räume mit offenen Kaminen und einer Schallschutzverglasung sind zusätzliche Lüftungseinrichtungen zu empfehlen. Zusätzlich zur Schallschutzverglasung muss auch der Rahmen durch viele Einzelkammern schalldicht ausgeführt werden, da sonst die Maßnahmen der Verglasung zwecklos sind.

    Comment by Alex — 13. November 2017 @ 13:29

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment