Der Blog zum wohngesunden Bauen

21. August 2017

Sentinel Haus goes BIM – Digitale Daten für gesündere Gebäude

Das Sentinel Haus Institut startet eine Initiative zur Integration gesundheitlicher Kriterien in digitale Planungsmodelle.

BIM – Building Information Modeling – ist in aller Munde und sorgt in der Baubranche für Euphorie bei den Einen und Sorgenfalten und Unverständnis bei den Anderen. Sicher ist, dass das vernetzte, integrale Planen am Computer in die Bauwirtschaft Einzug gefunden hat und zukünftig immer mehr Gebäude auf diese Weise realisiert werden.

Das Sentinel Haus Institut, Marktführer für Ingenieursdienstleistungen und Konzepte für die gesundheitliche Qualitätssicherung in Gebäuden, setzt sich nun dafür ein, dass bei der Weiterentwicklung von BIM gesundheitliche Informationen gleichauf mit anderen Themen auf der Agenda stehen. Deshalb startet Sentinel Haus eine Initiative, um gemeinsam mit Experten, führenden Unternehmen und Partnern eine BIM-kompatible Datenbasis zur gesundheitlichen Qualität von Baustoffen zu entwickeln.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

 

21. März 2017

Das 21 Tage Filmprojekt der Gesundheitslounge

Beraten durch das  Sentinel Haus Institut und realisiert durch die Gesundheitslounge startet am 15. Mai 2017 eine spannende Kampagne zum Thema “Wohngesundheit” Das 21 Tage Filmprojekt

In 21 Tagen soll ein unscheinbares Ladengeschäft in Berlin in ein „loungiges“ TV-Studio mit einem eigenen Showroom verwandelt werden. Ziel ist es, ökologische und nachhaltige Baumaterialien und Produkte zu verwenden, die ein gesundes und natürliches Wohnen und Arbeiten fördern. Die Moderatorin Nicole Renneberg begleitet mit ihrem Kamera-Team das Projekt während der Renovierungs- und Einrichtungszeit filmisch, berichtet über alle Produkte, die im Studio zum Einsatz kommen, und hinterfragt diese nach Inhaltsstoffen, Nachhaltigkeit/ Umweltschutz und Herkunft. Als Initiatorin und Moderatorin der Gesundheitslounge – der ganzheitlichen Gesundheitssendung – und dem neuen Online-Magazin www.gesundheitslounge.de beschäftigt sie sich mit ihrem Team aus Gesundheitsexperten seit Jahren mit einer ganzheitlichen, gesunden Lebensweise – dazu gehört natürlich auch ein gesundes Raumklima.

Schauen Sie doch mal in den kurzen Trailer zum 21 Tage Greenstyle-Filmprojekt:

Das Projekt dient als Auftakt einer Medienkampagne der Gesundheitslounge gemeinsam mit dem Sentinel Haus Institut, die von verschiedenen Partnern aus dem Bereich „grüner Lebensstil“ gefördert wird, um das Thema „gesund und natürlich leben“ in Deutschland bekannter zu machen.

Frau Renneberg ist überzeugt: “Die Zeit ist reif, dieses Thema verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen und die Menschen zu sensibilisieren, bei der nächsten wohnlichen Veränderung in ihrem Leben gezielt nach Produkten zu suchen, die diesen Ansprüchen gerecht werden.”

Vielleicht ist das Projekt auch für Sie und die Vorstellung Ihrer Themen und Produkte interessant. Als Partner haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, in dem neuen TV-Studio über Ihr ökologisches Projekt und Produkt, das Ihnen am Herzen liegt, in einem filmischen Interview oder in einem “Lounge-Gespräch” zu berichten. In der Sendung “Grüne Köpfe” stellt die Gesundheitslounge im Frühjahr verschiedene Unternehmer vor, die mutig ihre Idee umgesetzt haben.

 

Wenn Sie gerne an diesem spannenden Projekt teilnehmen möchten, dann wenden Sie sich am besten zeitnah direkt an die Gesundheitslounge.

Kontakt Gesundheitslounge:

happy motion & media GmbH

Die Medienagentur für Neues Denken

Frau Nicole Renneberg

Alt-Kladow 21

14089 Berlin

Deutschland

fon: +49-(0)30 – 31 80 64 65

web: http://www.gesundheitslounge.de

email: nr@gesundheitslounge.de

 

 

 

2. August 2016

Neue Broschüre zum Online-Portal Bauverzeichnis Gesündere Gebäude

Bauverzeichnis Titel (c) SHIWas kann das “Bauverzeichnis Gesündere Gebäude” von Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland? Welche Vorteile haben Hersteller geprüfter Bauprodukte, aber auch Bauunternehmen, Architekten, Handwerker, Fachkräfte und Wohnungsbau- und Immobilienunternehmen die das gesündere Bauen und Sanieren umsetzen? Wie wird das Thema Nachhaltigkeit mit dem gesünderen Bauen und Wohnen verknüpft? Diese und viele weitere Fragen beantwortet eine neue Broschüre, die es hier zum Download gibt.

Neben der Vielzahl an gesundheitlich geprüften Bau- und Reinigungsprodukten ist die einzigartige Verknüpfungsfunktion eines der Alleinstellungsmerkmale des Bauverzeichnisses. So sind zum Beispiel der Einträge eines Bauproduktes mit Informationen zum Hersteller und mit einer Dokumentation zu Bauobjekten verknüpft, in denen das Produkt verwendet wurde. Von dort gelangt man zu den beteiligten Fachkräften, vom Architekten über den Fachplaner bis zum Handwerker. Alle Suchergebnisse lassen sich in individuellen Listen zusammenfassen und exportieren. Je nach gebuchtem Paket können komplette Bauprojekte über das Bauverzeichnis abgewickelt und intern wie extern kommuniziert werden.

22. Juli 2016

natureplus veröffentlicht Hilfen für die Ausschreibung nachhaltiger Baustoffe

NatureplusLOGODer unabhängige Verein natureplus hat kostenlose Texte veröffentlicht, mit denen öffentliche und private Auftraggeber nachhaltige und wohngesunde Bauprodukte sicher ausschreiben können. Zahlreiche Label dienen als Nachweis.. Oft scheitert die gezielte Ausschreibung nachhaltiger Produkte und Bauweisen aber an inhaltlichen Unsicherheiten und juristischen Bedenken. Zunächst für Oberflächenbeschichtungen, Holzwerkstoffe, Wandfarben. Dämmstoffe und Putze ist diese Situation nun beendet. Die von natureplus-Fachleuten in Kooperation mit Juristen erarbeiteten Texte können als Ganzes oder als Textbausteine eingesetzt werden. So kann jede ausschreibende Stelle eigene Prioritäten setzen. Ihren Platz finden die Ausschreibungshilfen in den Allgemeinen Vorbemerkungen zum Leistungsverzeichnis, entweder als Teil des Auftragsgegenstandes oder in den technischen Spezifikationen. Die natureplus-Geschäftsstelle bietet dazu eine Beratung an. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Hier geht es zur kompletten Meldung sowie zu den Texten.

10. Juni 2016

Broschüre: Ausbauen und Gestalten mit nachwachsenden Rohstoffen

Eine neue Broschüre der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe FNR gibt einen Überblick über die Vielfalt der Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen von den Naturfarben über die natürlichen Böden, die Gestaltung der Innenwände, Möbel aus Holz für den Innen- und Aussenbereich, ein Ausblick zu Fenster- und Türen sowie biobasierten Baumaterialien. Enthalten ist auch ein Fachbeitrag von Josef Spritzendorfer, Geschäftsführer der Europäischen Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene EGGBI. Thema, wie könnte es anders sein: Innenraumklima und Wohngesundheit.  Die Unterkapitel: Schadstoffbelastungen in Innenräumen, Qualitätsrichtlinien für Baustoffe und die wohngesundheitliche Beurteilung von Naturbaustoffen. Die Broschüre gibt es als kostenlosen Download bei der FNR.

30. März 2015

Ganz groß in den Medien

Pressekonferenz_Zeitungsartikel

 

Welche öffentliche Resonanz das aktuelle Forschungsprojekt “Gesunder Lebensraum Schule” hat, zeigt diese kleine Zusammenstellung von Presseberichten.

Mehr unter:
http://www.sentinel-haus.eu/mehr-wissen/presse/pressespiegel/

Doch wir wurden nicht nur in Zeitschriften und der Zeitung erwähnt, sogar ein Team des ZDF, ARD und NDR waren anwesend und hielten eine kurze Sendung über uns am nächsten Tag.

(ab 8.05 min)

http://www.ardmediathek.de/tv/Aktuelle-Stunde/Aktuelle-Stunde/WDR-Fernsehen/Video?documentId=27238118&bcastId=7293524&mpage=page.info
(ab 38.15 min)

http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/44188/index.html

Radiobeitrag:

http://www.deutschlandradio.de/text-und-audio-suche.287.de.html?search[submit]=1&search[word]=Ralph+Ahrens&search[resultsPerPage]=50&search[dateStart]=&search[dateEnd]=&search[stationcode]=&search[broadcastList]=

 

 

 

24. März 2015

Alle Augen auf die Fachkonferenz

KlassenzimmerBild_Pressekonferenz

Test-Schulkinder sitzen in einem nachgebauten Klassenzimmer aus emissionsgeprüften (links) und ungeprüften Baumaterialien (rechts) Foto: TÜV Rheinland

 

Die Pressekonferenz am 23.03.2015 wurde erfolgreich beendet. Es waren einige Pressesprecher des NDR, ZDF und ARD anwesend; außerdem hat u.a. die “Bild” darüber berichtet.
Nun sind alle Augen gespannt auf den großen Fachkongress am 28.04.2015 in Köln gerichtet!

Beim Neubau oder der Renovierung von Schulen oder Kindertagesstätten kann es kurz- oder auch langfristig zu Beeinträchtigungen der Raumlufthygiene und damit zu gesundheitlichen Belastungen von Schülern und Lehrern kommen.

Dies ergab das von TÜV Rheinland und dem Sentinel Haus Institut aktuell abgeschlossene Modellprojekt „Gesunder Lebensraum Schule“ zur Bewertung von Schadstoffen in Klassenräumen.„
Die Qualität und Kombination der verwendeten Baustoffe, Möbel und Reinigungsmittel haben einen wesentlichen Einfluss auf die Luftqualität in Klassenräumen“, sagt Dr. Walter Dormagen, Geschäftsfeldleiter Gefahrstoffe, Mikrobiologie und Hygiene bei TÜV Rheinland.
Zusätzlich habe ein Fehlverhalten von Handwerkern und Reinigungskräften ein hohes Potential für signifikante Schadstoffbelastungen in Innenräumen.

(more…)

20. März 2015

Schule saniert – Schüler krank?

Am Montag, den 23.03.2015, ist es schon soweit, die Ergebnisse des Projekts “Gesunder Lebensraum Schule” liegen vor und werden erstmals der Presse mitgeteilt.

200412498-001

Seit Jahren weist das Umweltbundesamt darauf hin, dass es in sanierten und neuen (Bildungs-)Bauten zu einer Häufung von Schadstoffen kommt. Trotzdem wird nahezu wöchentlich ein Gebäude in Deutschland wegen unzumutbaren Gesundheitsrisiken für die Kinder und das Lehrpersonal geschlossen. Die Ursache sind Schadstoffe in der Bausubstanz und in neuen, bauaufsichtlich zugelassenen Bauprodukten, sowie deren unkontrollierte chemischen Reaktionen untereinander.

Aus diesem Grund haben TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut das bislang einzigartige Modellprojekt „Gesunder Lebensraum Schule“ gestartet. Hierzu wurden auf dem Kölner Firmengelände von TÜV Rheinland exemplarisch zwei in ihrer Größe verkleinerte Modellklassenzimmer aufgebaut und deren Raumluftqualität unter anderem nach verschiedenen Sanierungszyklen gemessen.  In einem Zimmer kamen ausgewählte, gesundheitlich geprüfte Bauprodukte zum Einsatz, im zweiten ungeprüfte Baustoffe. Geprüft wurden auch Möbel und Reinigungsprodukte.

Sichern Sie sich das Wissen, wie Bildungsbauten gesünder gebaut, saniert, möbliert und unterhalten werden. Vermeiden Sie juristische und finanzielle Risiken für Ihre Kommune, Institution oder Architekturbüro.

Terminübesicht

  • Pressetermin: 23.03.2015, Köln
  • Fachkonferenz: 28.04.2015, Köln

Für die Teilnahme an der Veranstaltung werden durch die Architekten- und Ingenieurskammer NRW Fortbildungspunkte angerechnet.

Hier finden Sie das komplette Programm und Anmeldung der Fachkonferenz.

Wir freuen uns, Sie in Köln begrüßen zu dürfen.

Ihr Sentinel Haus Team

26. September 2014

Nelskamp setzt auf nachhaltige Dachdeckungen

Filed under: Allgemein, Gesundheit, Nachhaltigkeit, SHI & Netzwerk — Schlagwörter: , — Angela Schulz @ 15:08

Die Verbindung zwischen Gesundheit und nachhaltigen Bauprodukten haben auch die Dachziegelwerke Nelskamp im Fokus. Produkte des Familienunternehmens komplettieren demnächst den gesundheitsgeprüften Dachaufbau des Sentinel-Haus Instituts.

 

Logo_Nelskamp

 

Das seit 1926 bestehende Unternehmen in vierter Generation produziert an sechs Standorten ausschließlich in Deutschland. Hergestellt werden Tondachziegel und Betondachsteine sowie dazu gehörende Systemkomponenten. Mit der »ClimaLife«-Technologie hat das Unternehmen Dachsteine entwickelt, die ein Dachleben lang aktiv Schadstoffe aus der Luft abbauen. Der Mikrobeton ist mit Titandioxid-Partikeln durchsetzt, die mit Hilfe der Sonneneinstrahlung gesundheitsgefährdende Schadstoffe (u. a. Stickoxide) in ungefährliches Nitrat umwandeln.
Eine weitere Produktsparte sind die Nelskamp Energiedächer: Als reines solares Heizsystem, als ästhetisch in die Dachdeckung integriertes Photovoltaikanlage oder als Kombisysteme »2Power« und »MS 5 2Power« – PVT-Module für Strom und Wärme bieten diese integrierte Lösungen für das intelligente Dach. Die Solardachpfannen des SolarPowerPacks aus Aluminium sind zum Beispiel in Form und Farbe der Finkenberger Pfanne angepasst und Bestandteil einer Solar-Wärmepumpenheizung.

Mit diesen Eigenschaften sind Dachsteine, Dachziegel und Energiedächer von Nelskamp die ideale Ergänzung zum gesundheitlich geprüften Schrägdachaufbau, den das Sentinel Haus Institut Anfang 2014 gemeinsam mit sechs renommierten Herstellern vorgestellt hat. Auch die nachhaltigen Eigenschaften der Produkte von Nelskamp werden demnächst im Sentinel bauverzeichnis recherierbar sein.

 

 

 

 

25. September 2014

Innovative Fliesenveredelung für gesündere Gebäude

Filed under: Allgemein, Gesundheit, Nachhaltigkeit, SHI & Netzwerk — Schlagwörter: , — Angela Schulz @ 11:53

Die deutschen Keramikfliesen-Marken AGROB BUCHTAL und JASBA kooperieren mit dem Sentinel Haus Institut bei der Planung und der Realisierung gesünderer und nachhaltiger Immobilien.

Die Beteiligten bündeln dabei ihre Stärken: Keramikfliesen mit HT-Veredelung passen gleich mehrfach perfekt zum Anspruch des SHI, durch geprüft emissionsarme oder sogar schadstoffmindernde Baustoffe zuverlässig für eine gesündere Innenraumluft zu sorgen.

 

HT-Signet-Marke-AGROB-BUCHTALDie HT-Veredelung von AGROB BUCHTAL und JASBA bewährt sich bereits seit vielen Jahren in der Praxis. Damit versehene Keramikfliesen überzeugen durch gleich drei spezielle Vorzüge:

Sie

– bauen Luftschadstoffe und störende Gerüche ab,
– wirken antibakteriell ohne Chemie,
– sind extrem reinigungsfreundlich.

 

Zudem haben Agrob Buchtal und Jasba detaillierte Produkt-Informationen für die gängigen Nachhaltigkeitszertifikate DGNB, BREEAM und LEED erarbeitet, um so Auditoren und Planern die Arbeit zu erleichtern.

 

Zurzeit werden Produkte von Agrob Buchtal und Jasba in die Baustoff- und Materialplattform sentinel bauverzeichnis integriert. Diese ermöglicht allen Baubeteiligten einen direkten und einfachen Zugang zu hochwertigen und ausgezeichneten Baustoffen, Systemen, Reinigungsmitteln bis hin zu Einrichtungsgegenständen.

 

Illustration Luftschadstoffabbau innen (c) Agrob Buchtal Gmbh  Jasba Mosaik GmbH

Bildnachweis: Agrob Buchtal GmbH / Jasba Mosaik GmbH

 

Ausführliche Pressemitteilung (PDF)