Der Blog zum wohngesunden Bauen

21. August 2017

Sentinel Haus goes BIM – Digitale Daten für gesündere Gebäude

Das Sentinel Haus Institut startet eine Initiative zur Integration gesundheitlicher Kriterien in digitale Planungsmodelle.

BIM – Building Information Modeling – ist in aller Munde und sorgt in der Baubranche für Euphorie bei den Einen und Sorgenfalten und Unverständnis bei den Anderen. Sicher ist, dass das vernetzte, integrale Planen am Computer in die Bauwirtschaft Einzug gefunden hat und zukünftig immer mehr Gebäude auf diese Weise realisiert werden.

Das Sentinel Haus Institut, Marktführer für Ingenieursdienstleistungen und Konzepte für die gesundheitliche Qualitätssicherung in Gebäuden, setzt sich nun dafür ein, dass bei der Weiterentwicklung von BIM gesundheitliche Informationen gleichauf mit anderen Themen auf der Agenda stehen. Deshalb startet Sentinel Haus eine Initiative, um gemeinsam mit Experten, führenden Unternehmen und Partnern eine BIM-kompatible Datenbasis zur gesundheitlichen Qualität von Baustoffen zu entwickeln.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

 

26. April 2017

Informationspaket: Lösungen für die Konsequenzen des EuGH-Urteils

Filed under: Allgemein, Baustoffindustrie, Gesundheit, International, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Recht — Marco Helfesrieder @ 16:32

Das Sentinel Haus Institut hat, gemeinsam mit Experten, Lösungen und Strategien zur Berücksichtigung der neuen Rechtssituation zusammengestellt. Darin sind eine Zusammen-fassung der Entwicklungen, die rechtlichen Einschätzungen mitsamt den neuen Dokumentations- und Haftungspflichten für die Baubranche und die Kontaktdaten von Experten und Ansprechpartnern aufgeführt. Als Anhang enthält das Papier auch eine Kurzzusammen-fassung zu dem in Zukunft geplanten Bewertungskonzept für flüchtige organische Verbindungen (VOC) auf EU-Ebene sowie Links auf Fundstellen zum Thema Innenraumhygiene in der zugrunde liegenden EU-Bauproduktenverordnung. Als Sentinel Haus Institut unterstützen wir Bauherren, Architekten, Handel und Baustoffhersteller mit Informationen und Intensiv-seminaren zur Lösungsentwicklung. Fordern Sie jetzt kostenlos nähere Informationen unter Angabe eines Ansprechpartners und einer vollständigen Adresse bei Sascha Walter an.

 

17. Februar 2016

Very british! Vortrag von Volker Gutzeit bei ASBP in London

Das SHI beteiligt sich an der sehr regen Diskussion in Großbritannien rund um gesundes Bauen und Innenraumhygiene. Auf Einladung der Alliance of Sustainable Building Products ABSP hielt Volker Gutzeit, Leiter Technisches Produktmanagement des SHI, am 20. Januar 2016 einen Vortrag, in dem er unter anderem die Ergebnisse des Modellprojekts Gesunder Lebensraum Schule in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland vorstellte. Hier geht es zum Kurzbericht. Einen Einblick in die lebhafte Diskussion auf der Insel ermöglicht der Twitter-Account der ABSP.

28. April 2015

Strategische Kooperation für gesünderes Bauen

Filed under: Allgemein, International, SHI & Netzwerk — Schlagwörter: , , , — Marc Schuh @ 10:00

Das Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland haben eine intensive Zusammenarbeit bei Dienstleistungen rund um das gesündere Bauen, Sanieren und Renovieren von Gebäuden bekanntgegeben. Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften und Investoren werden in Zukunft flächendeckend beraten.

 

Investoren werden in Zukunft flächendeckend beraten.

Die weitreichende Zusammenarbeit wurde von Stephan Frense, Bereichsvorstand Industrie Service Deutschland bei TÜV Rheinland, und Peter Bachmann, Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts in Freiburg, zum Auftakt der Fachkonferenz „Gesunder Lebensraum Schule“ vorgestellt. Auf der gemeinsamen Veranstaltung informierten sich rund 180 Teilnehmer über Konzepte und Erfahrungen, wie Schulen und Kindertagesstätten sicher gesund geplant, errichtet, saniert und betrieben werden können. Ein mehrmonatiges Messprogramm in zwei Modellklassenklassenzimmern hatte dazu wichtige Ergebnisse über die gesundheitlichen Auswirkungen von Bau- und Reinigungsprodukten geliefert. Zur Sprache kamen auch die Anforderungen von Behörden, Erfahrungen von Architekten sowie juristische Aspekte der Innenraumhygiene.

 

Bündelung von Kompetenzen und Kapazitäten

Das Sentinel Haus Institut bringt in die Kooperation sein breites Wissen zum gesünderen Bauen, sein Netzwerk zu Wissenschaft, Institutionen, Herstellern und Baustoffhandel sowie die praktische Erfahrung aus zahlreichen Projekten ein. Ursprünglich aus einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojekt entstanden, hat das Institut in den letzten Jahren umfassende Konzepte für die Realisierung hoher gesundheitlicher Standards unabhängig von der Bauweise entwickelt und erfolgreich auf dem Markt etabliert. Die Baustoff- und Projektdatenbank Sentinel Bauverzeichnis und die Baustoffdatenbank von TÜV Rheinland sind schon heute gemeinsam die größte Datensammlung schadstoffgeprüfter Bauprodukte und werden ihre Rolle als Marktplatz für gesundes Bauen noch stärker ausbauen. Ansprechpartner für Kunden und Netzwerkpartner bleibt das Sentinel Haus Institut.

Der 1872 gegründete TÜV Rheinland stärkt als international führender Prüfdienstleister das Angebot mit seiner Kompetenz und Kapazität in der Prüfung und Bewertung von Baustoffen sowie der Expertise bei der Untersuchung von Altlasten und der Beratung bei Schadstoffsanierungen. Gemeinsam sollen Kontakte zur Bauwirtschaft und Investoren genutzt und ausgebaut werden.

 

Geschäftsstellen zuerst in Frankfurt, Hamburg und München

In den kommenden Monaten werden zusätzliche Experten vom Sentinel Haus Institut ausgebildet. In Frankfurt, Berlin und Hamburg entstehen neue Geschäftsstellen, um öffentliche und private Auftraggeber noch intensiver vor Ort beraten zu können. Weitere Standorte sind in Planung. Das Leistungsangebot für Investoren stellen die Kooperationspartner auch auf der führenden Immobilienmesse Expo Real Anfang Oktober in München vor.

Informationen zum Modellprojekt und zum Thema gesünderes Bauen und Sanieren unter www.tuv.com/gesundes-bauen-projekt und www.sentinel-haus.eu.

21. August 2014

Wohngesund durch und durch

Filed under: Allgemein, Bauunternehmen, Gesundheit, International, Neubau, Österreich, SHI & Netzwerk — Schlagwörter: , , — Wjatscheslaw Baumgärtner @ 14:42

Sie tun es…wohngesund bauen. Seit Februar 2013 wird jedes von der Franz Kickinger Gesellschaft m.b.H gebaute Haus in Niederösterreich auf seine Raumluftqualität geprüft. Alle Einfamilienhäuser erhielten dann ein Raumluftzertifikat als Bescheinigung für die Unbedenklichkeit der Innenraumluft. Diesen August wurde nun das 10. Raumluftzertifikat ausgestellt, ein kleines Jubiläum also. Wir finden es toll, so einen starken und engagierten Partner zu haben! Wer auch immer in Niederösterreich ein gesundes Häusle bauen möchte, kann sich gerne an Hoch- u. Tiefbau, Transportbeton, Baustoffe, Baumeister, Ing. Franz Kickinger Gesellschaft m.b.H. wenden. Eine guter Weg zum wohngesunden Eigenheim. Tolle Arbeit, weiter so.

16. Mai 2014

SHI Fachplanerschulung in Frankreich / Architectes Séminaire France

Filed under: Allgemein, Architekten, Frankreich, Sentinel-Haus Akademie — Marc Schuh @ 09:13

header_article_tmpphpoVjz74Am 6. Juni findet in Straßbourg die erste SHI-Fachplanerschulung auf Französisch statt. Gastgeber ist Jean-Louis Ehrhard und Christian Philipps von Alsace Maison Autonome.

 

Die ganztägige Veranstaltung bei Alsace Maison Autonome hat neben einer allgemeinen Einführung sowie einem vergleichenden Überblick zu französischen, deutschen und internationalen Standards der Innenraumhygiene vor allem die praktische Umsetzung im Blick. Neben einer Vorstellung geeigneter Bauprodukte werden Best-practice-Beispiele sowie die rechtliche Situation beleuchtet.

Die Einladung, sowie weitere Informationen zur Schulung bekommen Sie hier (plus d’informations)

 
Nous nous réjouissons de votre participation!

 

6. Mai 2014

Sentinel im All

Filed under: Allgemein, Einsatzbereiche, International, Presse, Projekte — Schlagwörter: , , , — Wjatscheslaw Baumgärtner @ 16:04

Sie sind die Wächter vor unerwünschten Schadstoffen. Wohngesundheit ist ihre Mission. Mit dem “Sentinel-1A” wagt SHI einen neuen Schritt und sagt den Emissionen aus Bauprodukten nun auch aus dem All den Kampf an. Der erste Satellit für Wohngesundheit wurde vergangenen Freitag in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht und gibt mit technischen Meisterleistungen von dort aus neueste Informationen an das Institut. Wo immer Wohngesundheit gebraucht wird, gibt er die Auskunft, sodass SHI blitzschnell eingreifen kann.

Schön wäre diese Meldung. Leider müssen wir uns dafür noch ein bisschen gedulden und anderen den Vorstoß in den Weltraum lassen. Den “Sentinel-1A” gibt es wirklich, er setzt sich aber nicht für Wohngesundheit ein (leider), sondern für die Umwelt und Sicherheit. Der nachfolgende Zeitungsartikel verrät mehr.
Und wer weiß….vielleicht…eines Tages…..werden wir auch den Vorstoß wagen.

Sentinel_im_All

 

21. Februar 2014

Wirtschaftlich und gesund Bauen?

Filed under: Allgemein, Gesundheit, International, Österreich, Wissen & Literatur — Schlagwörter: , , — Matthias Lange @ 11:02

Österreich ist ja, wie hier schon mehrfach festgestellt, beim Thema Gesundes Bauen und Wohnen besser aufgestellt als Deutschland. Einen weiteren Beweis tritt das IBO (Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie) an mit der am 19. März in St. Pölten stattfindenden Veranstaltung  „Wirtschaftlich und gesund bauen – funktioniert das?” Vorgestellt und diskutiert wird eine seit etwa 3 Jahren laufende, öffentlich finanzierte Studie, bei der die Wohnzufriedenheit, das Raumklima und Parameter zu Wohlbefinden und Gesundheit in Passivhäusern und -wohnungen samt Lüftungsanlage mit konventionellen Häusern nur mit ausschließlich natürlicher Lüftung umfassend verglichen wurde. Es ging dabei nicht um Energiefragen, sondern um die in diesen Gebäuden wohnenden Menschen und ihre Befindlichkeit.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Teilnehmer jedoch begrenzt – deshalb möglichst rasch anmelden.

21. Januar 2014

Das sentinel bauverzeichnis ist online!

sbvz_logo_ut_700

 

 

 

 

 

Mit dem sentinel bauverzeichnis wird gesünderes Bauen und Sanieren noch einfacher. Die internetgestützte Plattform listet unter www.sentinel-bauverzeichnis.eu nicht nur emissionsgeprüfte und nachhaltige Produkte und Bauteilsysteme auf, sondern vernetzt erstmals auch Experten, Investoren, Hersteller und Projekte.

 

Referent_Peter_BachmannPeter Bachmann, Geschäftsführer Sentinel Haus Institut

“Seit 2001 arbeitet das SHI an einer bezahlbaren, praktikablen und wissenschaftlich messbaren Lösung, um das gesündere Bauen und Modernisieren in der baulichen Praxis zu verankern. Nun geht das SHI mit allen beteiligten Partnern einen weiteren großen Schritt in Richtung einer einfachen und professionellen Umsetzung. Mit dem sentinel bauverzeichnis gelingt eine direkte Vernetzung der Bauakteure mit einer Affinität für gesundheitlich geprüfte und nachhaltig optimalen Baustoffen und Bausystemen. Ich lade alle Nutzer zu einer kritischen und intensiven Nutzung dieses Werkzeugs ein und freue mich über jede Unterstützung, um dieses wichtige Zukunftswerkzeug noch besser machen zu können.”

 

Screenshots von der online-Plattform www.sentinel-bauverzeichnis.eu

14. Januar 2014

Ökowohnbox für Preis nominiert

Filed under: Allgemein, Neubau, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Projekte, Schweiz — Schlagwörter: , , , , — Matthias Lange @ 11:59

ökowohnboxDie Ökowohnbox ist ein kleines, mobiles Haus, welches fast gänzlich aus natürlichen Materialien besteht. Die kleine, mobile Holzkonstruktion wurde von SHI-Fachplaner Heiko Anken und der Schweizer Baubiologin Tanja Schindler entwickelt und steht in Nänikon im Kanton Zürich.  Das Projekt wurde für den diesjährigen Schweizer Nachhaltigkeitspreis nominiert.
Als eine mögliche Antwort auf die Frage, wie nachhaltige, bezahlbare und gleichzeitig wohngesunde Lebensräume zu realisieren sind und wie sich wandelnde Familien- und Altersstrukturen im Wohnbereich berücksichtigt werden können, ist die Ökowohnbox ein für zwei Jahre allen zugängliche und erlebbares Modellprojekt. Dies ist nach dem iHome im Hegau bereits das zweite wohngesunde Projekt mit Beteiligung von SHI, das Maßstäbe setzt.

Hier geht es zum Prospekt und hier zum Nachhaltigkeitspreis.

Ältere Beiträge »